Direkte Links
Hauptinhalt

Mitteilung des Gesundheitsministeriums zur Frage der verpflichtenden Testung für ZahnärztInnen und ihr Personal

Auf Ersuchen des Gesundheitsministeriums veröffentlichen wir folgende Information zur Frage der verpflichtenden Testung für ZahnärztInnen und ihr Personal:

Nach derzeit geltender Rechtslage dürfen Zahnärztinnen und Zahnärzte Nachweise über durchgeführte COVID-19-Tests nur unter Einhaltung der Regeln von § 28c Epidemiegesetz ausstellen, was eine elektronische Anbindung an das Epidemiologische Meldesystem (EMS) mittels einer sogenannten HL7 Schnittstelle in die Ordinationssoftware voraussetzt.

Da sich dies als unpraktikabel für den zahnärztlichen Beruf herausgestellt hat (so verfügen die marktüblichen Dentalsoftwareprogramme nicht über diese Schnittstelle), ist eine diesbezügliche Gesetzesänderung in Aussicht genommen, die im Lauf des nächsten Monats zu erwarten ist, und mit der Zahnärztinnen und Zahnärzte die ausdrückliche Berechtigung bekommen sollen, COVID-19-Tests an sich selbst, ihrem Personal und an ihren Patienten durchzuführen und die entsprechenden Nachweise darüber auszustellen.

In der Zwischenzeit wird Zahnärztinnen und Zahnärzten sowie ihrem Ordinationspersonal empfohlen, das öffentliche Testangebot in Anspruch zu nehmen.“

Coronavirus test. Medical worker in protective suite taking a swab for corona virus test, potentially infected young woman

Testverpflichtung in zahnärztlichen Ordinationen

(1. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung) mehr dazu

KFO Gesamtvertrag (17. Dezember 2020)

Übermittlung von digitalen Unterlagen erst ab 1. Jänner 2022 mehr dazu

Fachinformationen
Finanzielles / Kassen
Arbeitsrechtliches
Presseaussendungen
Allgemeine Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)